5. World Cup 2009 in Svitavka

Alles über die Radball World-Cup Serie

5. World Cup 2009 in Svitavka

Beitragvon Headi » Mi 02.09.2009, 19:54

So, bereits kommenden Samstag der 5. World-Cup.

In Gruppe 1 werden sich meiner Meinung nach der Weltmeister Svitavka und Ehrenberg durchsetzen. Oftringen könnte aber durchaus zum Stolperstein werden. Die beiden anderen Mannschaften haben keine Chance auf den Halbfinaleinzug.

In der Gruppe 2 sind wohl Winterthur und Höchst die klaren Favoriten, glaube nicht das es eine Überraschung gibt.

Im Halbfinale setzen sich Winterthur und Höchst durch. Ehrenberg gewinnt das Spiel um Platz drei, und Höchst gewinnt das Finale.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten...

www.radball-zeitz.de
Benutzeravatar
Headi
Foren-Gott
Foren-Gott
 
Beiträge: 1525
Registriert: Mo 09.10.2006, 22:32
Verein: SG Chemie Zeitz

Beitragvon uhu » Mi 02.09.2009, 21:01

Tipp:

1. Höchst I
2. Winterthur
3. Ehrenberg
4. Oftringen
uhu
 

Beitragvon Lottes der Motzer » Do 03.09.2009, 04:29

denke so wirds am Ende aussehen:

Höchst
Ehrenberg
Winterthur
SC Svitavka
Der Ball muß rollen !!
aber schnell !!
lang lebe der Speichenschlüssel!!
Lottes der Motzer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2532
Registriert: Mi 12.05.2004, 07:02
Verein: RSV Waldrems

Beitragvon Rossi » Do 03.09.2009, 09:43

is rico denn wieder fit?
Rossi
Haudegen
Haudegen
 
Beiträge: 708
Registriert: Di 04.05.2004, 07:57
Verein: SV Eberstadt

Beitragvon mischi-kufa » Do 03.09.2009, 20:13

würde mich dem UHU anschließen
mischi-kufa
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1260
Registriert: Mo 18.10.2004, 15:42
Verein: RVI Ailingen

Beitragvon Lottes der Motzer » Fr 04.09.2009, 10:19

Radballbericht von Heinz-Dieter Kuhlmann


World-Cup in Svitavka: Wie stark ist der Weltmeister wirklich?

Seit dem WM-Titelgewinn 2008 in Dornbirn hat der Weltmeister SC Svitavka (Jiri Hrdlicka – Radim Hason) bei den internationalen Vergleichen keine Bäume mehr ausgerissen. Am 05.09.09 findet nun das 5. diesjährige World-Cup-Turnier in der Heimat statt, genauer gesagt in Svitavka (Vorrunde 10.30 bis 17.00 h, Finalveranstaltung 17.45 bis 20.45 h in der Mestska hala Kunstat na Morave). Nach dem 5. Platz beim World-Cup in Magdeburg muß nun eine bessere Platzierung erzielt werden, um sich die Chancen für das World-Cup-Finale in Chemnitz zu erhalten. In ihrer Vorrundengruppe wartet mit dem einzigen Vertreter des BDR Ehrenberg (Rico Rademann – Tino Kebsch) schon ein harter Brocken, dem es schon in Magdeburg gelang, SC Svitavka aus dem Halbfinale zu kegeln. Mit dem Schweizer Pokalsieger Oftringen (Stadelmann-Zaugg) wartet ein weiterer ehrgeiziger Gegner, der an einem guten Tag auch ins Halbfinale vorstoßen kann. MO Svitavka I (Vitula-Novak) vom Ausrichter wartet auf Grund der besonderen Rivalität der beiden Vereine in Svitavka auch auf einen Ausrutscher. Frankreichs Vertreter Dorlisheim (Meyer-Rieb) wird hier nicht entscheidend eingreifen können. In der anderen Vorrundengruppe gibt es mit dem World-Cup-Leader Winterthur (Jiricek-Waldispühl) und Höchst I (Schneider-König) die beiden Top-Favoriten, die nach der Papierform klar vor der Konkurrenz bleiben müßten. Hier kommt es zum Loskot-Bruderduell Kolarovo (Robert Loskot – Robert Rizman) gegen MO Svitavka II (Dr. Pavel Loskot – Radim Lepka mit der Wild-Cart). Für Zagreb/CRO spielt das Ersatzteam Tschechiens Sokol Zlin (Martin Struhar – Ludvik Pisek) schon zum 3. Male in dieser Serie und darf nicht unterschätzt werden, wie vor Wochenfrist Gärtringen beim 2:3 erlebte.

Das Leader-Trikot wird auf jeden Fall auf den Schultern von Peter Jiricek und Marcel Waldispühl bleiben, die in Svitavka mit ihrem 4. Turnier die Serie bereits abschließen und als 1. Finalteilnehmer faktisch feststeht.
Der Ball muß rollen !!
aber schnell !!
lang lebe der Speichenschlüssel!!
Lottes der Motzer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2532
Registriert: Mi 12.05.2004, 07:02
Verein: RSV Waldrems

Beitragvon uhu » So 06.09.2009, 07:09

Also Ehrenberg scheint von den Ergebnissen her mit Ersatz gespielt zu haben?
uhu
 

Beitragvon Rossi » So 06.09.2009, 10:14

glaub ich nicht... eher mit trainingsrückstand!
Rossi
Haudegen
Haudegen
 
Beiträge: 708
Registriert: Di 04.05.2004, 07:57
Verein: SV Eberstadt

Beitragvon uhu » So 06.09.2009, 11:47

4:1 gegen Dorlisheim? Das kann ich nicht glauben, bevor mir das jemand schriftlich gibt oder 'n Ehrenberger bestätigt.
uhu
 

Beitragvon Headi » So 06.09.2009, 18:36

Laut dem Kuhlmann-Bericht hat Rico gespielt, aber wohl noch gehandicapt und mit Trainingsrückstand.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten...

www.radball-zeitz.de
Benutzeravatar
Headi
Foren-Gott
Foren-Gott
 
Beiträge: 1525
Registriert: Mo 09.10.2006, 22:32
Verein: SG Chemie Zeitz

Beitragvon uhu » So 06.09.2009, 18:39

naja....
uhu
 

Beitragvon Lottes der Motzer » Mo 07.09.2009, 04:33

Radballbericht von Heinz-Dieter Kuhlmann


World-Cup in Svitavka: Peter Jiricek holt den 11. Turniersieg

Gratulation an das Team des RV Stadt Winterthur. Mit dem Turniersieg beim 3. UCI-World-Cup-Turnier in Svitavka (gut 300 Zuschauer und TV-Übertragung) qualifizierte sich das Team mit jetzt 170 Punkten bereits für das 8. World-Cup-Finale, das am 13.03.2010 in Chemnitz stattfinden wird. Für das Team Peter Jiricek und Marcel Waldispühl ist es der 2. gemeinsame Erfolg nach Magdeburg in diesem Sommer, aber für Peter Jiricek jetzt schon als Rekordmann der 11. Sieg und als einziger Sportler ist er in allen 8 Finalwettbewerben dabei. Die 170 Punkte als World-Cup-Leader sind auch für die Konkurrenz eine hohe Hürde, sie kann nur noch von Gärtringen, Höchst I, Ehrenberg, Altdorf und theoretisch von Obernfeld übertroffen werden. Bei den bisherigen beiden Turnieren in Svitavka (2005 Sieger Gebr. Pfaffenberger-Sangerhausen und 2007 Sieger Jiricek-Reichen – Winterthur) hatte es noch keinen tschechischen Sieg gegeben, jetzt war die tschechisch – slowakische Radballspitze fast komplett vertreten mit 5 Mannschaften, aber auch in der Heimat des amtierenden Weltmeisters dominierten die Gäste aus dem Westen. In der Vorrundengruppe 2 lief es für die Favoriten Höchst I und Winterthur alles nach Plan, Winterthur sehr abwehrstark und Höchst I kam mit sicherer Spielübersicht zum Erfolg. So konnte man sich im direkten Vergleich die Halbfinalgegner aus der Gruppe 1 aussuchen. Höchst I blieb hier knapp mit 4:3 Toren erfolgreich. In Gruppe 1 war der einzige deutsche Vertreter Ehrenberg (Rico Rademann – Tino Kebsch) am Start und nach der Papierform sollte hier eigentlich neben dem Weltmeister SC Svitavka das Halbfinale machbar sein. Aber die große Frage war, wie die Handverletzung von Rico Rademann ihn und die Mannschaft behindert. Zudem war dadurch bedingt auch ein Trainingsrückstand zu überbrücken. Schon das 4:1 gegen Dorlisheim ließ nichts „überragendes“ vermuten, einen schweren Dämpfer (mehrfache Pfostentreffer) bekam man beim 3:4 gegen die Defensivkünstler MO Svitavka I (Vitula-Novak), die 3 Punkte waren schwer aufzuholen. MO Svitavka I nutzte seine Chance nicht und „half“ Ehrenberg etwas, denn das Heimteam verlor völlig überraschend gegen Dorlisheim mit 1:2, also der 1. World-Cup-Sieg der jungen Franzosen. Aber im Hinblick auf das erstrebte Halbfinale war noch Oftringen im Weg, hier mußte unbedingt ein Sieg, möglichst mit hoher Tordifferenz her, um auf 6 Pluspunkte zu kommen. Mit 3:3 trennte man sich von den Eidgenossen und blieb somit punktgleich mit dem Schweizer Pokalsieger. Da Oftringen gegen MO Svitavka I beim 5:1 nochmals 3 Punkte plus 4 Tore drauf legte, mußte Ehrenberg gegen den Weltmeister SC Svitavka „nur“ mit 6 Toren Differenz gewinnen. In Magdeburg (9:3) hatte es noch geklappt, jedoch hier war das Team absolut nicht fit und es wurde durch die 5:9-Niederlage lediglich das Spiel um Platz 5 gegen Sokol Zlin. Dieses konnten die Thüringer knapp mit 5:4 Toren für sich entscheiden und damit blieben mit dem Zugewinn von 30 Rankingpunkten die Chancen für das World-Cup-Finale gut. Erstmals seit dem 11.10.08 in St. Gallen/SUI, also 8 World-Cup-Turnieren, war kein BDR-Team im Halbfinale vertreten.
Im 1. Halbfinale verdarb Winterthur mit einem knappen 5:4-Erfolg die positive Stimmung des Weltmeisters SC Svitavka, der in der Vorrunde noch überzeugte, und zog ins Finale ein. Im 2. Halbfinale war Höchst I gewohnt clever und routiniert, beim 5:2-Sieg den Doppelerfolg der Schweiz vorzeitig zu verhindern. Den Platz auf dem Treppchen sicherte sich dennoch das Oftringer Team mit etwas Glück und den 5:4-Siegtreffer Sekunden vor dem Schlußpfiff über SC Svitavka, womit wieder klar wurde, daß Hrdlicka-Hason es schwer haben werden, in Portugal ihren WM-Titel zu verteidigen. Taktik und Cleverness beherrschten das Finalspiel zwischen Winterthur und Höchst I, immer ein Spiel zum Zuge schnalzen. Mit 3:1 revanchierten sich Peter Jiricek und Marcel Waldispühl für die Vorrundenniederlage und gingen verdient als Sieger von der Fläche. Peter Jiricek schaffte es immer wieder, Marcel Waldispühl in eine gute Schußposition zu bringen und dieser verwandelte eben diese Zucker- Vorlagen.

Ergebnisse:
Ehrenberg - Dorlisheim 4:1
Winterthur - Kolarovo 5:0
SC Svitavka - MO Svitavka I 4:2
Höchst I - Sokol Zlin 7:3
Oftringen - Dorlisheim 7:0
MO Svitavka II - Kolarova 4:1
Ehrenberg - MO Svitavka I 3:4
Winterthur - Sokol Zlin 7:1
SC Svitavka - Oftringen 7:3
Höchst I - MO Svitavka II 7:1
MO Svitavka I - Dorlisheim 1:2
Sokol Zlin - Kolarovo 6:1
Oftringen - Ehrenberg 3:3
Winterthur - MO Svitavka II 10:1
SC Svitavka - Dorlisheim 12:2
Höchst I - Kolarovo 4:1
Oftringen - MO Svitavka I 5:1
Sokol Zlin - MO Svitavka II 3:2
Ehrenberg - SC Svitavka 5:9
Winterthur - Höchst I 3:4

Tabelle Gruppe 1:
1.SC Svitavka 32:12 T. 12 P.
2.Oftringen 18:11 T. 7 P.
3.Ehrenberg 15:17 T. 4 P.
4.MO Svitavka I 8:14 T. 3 P.
5.Dorlisheim 5:24 T. 3 P.

Gruppe 2:
1.Höchst I 22: 8 T. 12 P.
2.Winterthur 25: 6 T. 9 P.
3.Sokol Zlin 13:17 T. 6 P.
4.MO Svitavka II 8:21 T. 3 P.
5.Kolarovo 3:19 T. 0 P.

Spiel um die Plätze 9 und 10: Kolarovo – Dorlisheim 4:2
Spiel um die Plätze 7 und 8: MO Svitavka I – MO Svitavka II 10:4
Spiel um die Plätze 5 und 6: Ehrenberg – Sokol Zlin 5:4
1.Halbfinale: Winterthur – SC Svitavka 5:4
2.Halbfinale: Höchst I – Oftringen 5:2
Spiel um die Plätze 3 und 4: Oftringen – SC Svitavka 5:4
Finale: Winterthur – Höchst I 3:1

Endstand: 1. Winterthur (Peter Jiricek – Marcel Waldispühl) 50Punkte
2. Höchst I (Simon König – Dietmar Schneider) 45 Punkte
3. Oftringen (Rafael Stadelmann – Andreas Zaugg) 40 Punkte
4. SC Svitavka (Jiri Hrdlicka – Radim Hason) 35 Punkte
5. Ehrenberg (Rico Rademann – Tino Kebsch) 30 Punkte
6. Sokol Zlin (Martin Struhar – Ludvik Pisek) 25 Punkte
7. MO Svitavka I (Pavel Vitula – Milan Novak) 20Punkte
8. MO Svitavka II (Dr. Pavel Loskot – Radim Lepka) 18Punkte
9. Kolarovo (Robert Loskot – Robert Rizman) 16 Punkte
10. Dorlisheim (Benjamin Meyer – Francois Rieb) 14 Punkte

UCI-World-Cup 2009 Ranking nach 5 Wettbewerben: 1. Winterthur SUI Peter Jiricek – Marcel Waldispühl 170 P. 4 Turniere 2. Gärtringen GER Matthias König – Uwe Berner 100 P. 2 T. 3. Obernfeld GER Andre und Manuel Kopp 90 P. 2 T. 4. Oftringen SUI Rafael Stadelmann – Andreas Zaugg 90 P. 3 T. 5. Höchst I AUT Simon König – Dietmar Schneider 90 P. 2 T. 6. Ehrenberg GER Tino Kebsch – Rico Rademann 75 P. 2 T. 7. Gent I BEL Christoph Baudu – Rik Deuvaert 70 P. 2 T. 8. Höchst II AUT Florian Fischer – Simon Lubetz 68 P. 3 T. 9. Zlin CZE Martin Struhar – Ludvik Pisek 68 P. 3 T. 10. Dornbirn AUT Martin Lingg – Patrick Köck 65 P. 2 T. 11. SC Svitavka CZE Jiri Hrdlicka – Radim Hason 65 P. 2 T. 12. Kolarovo SVK Robert Loskot – Robert Rozman 48 P. 3 T. 13. Eberstadt GER Jens und Holger Krichbaum 45 P. 1 T. 14. Tokyo JPN Matsuda Ko – Kinoshita Naoya 40 P. 1 T. 15. Altdorf SUI Roman Schneider – Dominik Planzer 40 P. 1 T. 16. MO Svitavka CZE Pavel Vitula – Milan Novak 35 P. 2.T. Sowie 14 weitere Mannschaften
2.
Der Ball muß rollen !!
aber schnell !!
lang lebe der Speichenschlüssel!!
Lottes der Motzer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2532
Registriert: Mi 12.05.2004, 07:02
Verein: RSV Waldrems

Beitragvon Headi » Mo 07.09.2009, 21:08

uhu hat geschrieben:naja....


Was meinst du mit "naja"? Ich meine, wir sind uns wohl einig, dass man mit einer Handverletzung in unserer Sportart durchaus einige Probleme hat und nicht die Leistung bringt wie gewohnt.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten...

www.radball-zeitz.de
Benutzeravatar
Headi
Foren-Gott
Foren-Gott
 
Beiträge: 1525
Registriert: Mo 09.10.2006, 22:32
Verein: SG Chemie Zeitz


Zurück zu World-Cup



cron