Richtiges Ausführen eines 4m-Ball

Auslegung der Regeln, die letzten Regeländerungen etc.

Richtiges Ausführen eines 4m-Ball

Beitragvon untermieter1 » Mo 22.06.2009, 12:26

Am Wochenende beim internationalen Tunier in Darmstadt:

4m als letzten Schlag, Schütze fährt an, trifft den Ball nicht und fällt direkt mit seinem Fahrrad über den Ball (ohne diesen zu berühren).
Der Schiedsrichter pfeift ab, da man beim 4m-Ball ja nur einmal anfahren. Natürlich gab´s Protest, meiner Meinung nach unbegründet. Ich hätte das Spiel auch abgepfiffen. Gíbt´s andere Meinungen??
RV Möve Bilshausen, Ausrichter folgender Events:
2.Final Five 2004
EuropaCup 2005
Deutschlandpokal-Finale 2009

Neue Homepage: www.rvmoeve-bilshausen.de
Benutzeravatar
untermieter1
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1094
Registriert: Fr 25.03.2005, 13:42
Verein: RV Möve Bilshausen

Beitragvon Headi » Mo 22.06.2009, 13:02

Also bei 4m ist ja Vorbeifahren oder Abstoppen verboten und wird gegen den Ausführenden geahndet. Wenn das bei einem 4m nach der regulären Spielzeit passiert, ist das Spiel einfach vorbei. Wenn man das "Vorbeistürzen" nun ebenfalls so auslegt, ist die Entscheidung richtig.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten...

www.radball-zeitz.de
Benutzeravatar
Headi
Foren-Gott
Foren-Gott
 
Beiträge: 1525
Registriert: Mo 09.10.2006, 22:32
Verein: SG Chemie Zeitz

Beitragvon Stefan Ja » Mo 22.06.2009, 17:31

Na das hat der Spieler ja selbst verbockt. Finds richtig abzupfeiffen!
Alltag aus, Radball ein !
Stefan Ja
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 262
Registriert: So 16.01.2005, 22:35
Verein: RMSC Karlsruhe, RKV Böblingen

Beitragvon Markus » Mo 22.06.2009, 20:35

Das ganze war wohl während des 4m-Schiessens, nach der regulären Spielzeit (das dürfte aber kein Unterschied machen).
Ich war gestern der Meinung, dass der 4m wiederholt werden muss, da der Spieler eindeutig weggerutscht ist und somit keine Absicht vorlag. Bin mir jetzt aber gar nicht mehr so sicher, habe auch kein Regelbuch zur Hand um den genauen Wortlaut zu sehen.
Würde mich mal interessieren, was ein Schiri dazu sagt.
Markus
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 430
Registriert: Mo 31.05.2004, 13:59
Verein: RV Bolanden

Beitragvon doc » Mo 22.06.2009, 22:35

nun, auch ich denke, daß der strafstoß nicht mehr ausgeführt werden dürfte,
da in aller regel bei fouls, toren, etc. auch nicht zwischen "absichtlich" und
"unabsichtlich" entschieden wird. wollte man dies tun, so würde eine subtile
grauzone entstehen und unsere regeln wären noch komplizierter als sie
für laien und schiedsrichter ohnehin schon sind.
SpongeBob: "Warum schaust du auf einen Fernseher, der noch nicht einmal an ist?"
Patrick: "Meine Fernbedienung ist kaputt."
SpongeBob: "Du könntest einfach aufstehen und ihn anmachen."
Patrick: "Es gibt keinen Grund überzureagieren."
Benutzeravatar
doc
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1207
Registriert: Mi 28.04.2004, 10:28

Beitragvon untermieter1 » Di 23.06.2009, 07:35

Markus hat geschrieben:Das ganze war wohl während des 4m-Schiessens, nach der regulären Spielzeit (das dürfte aber kein Unterschied machen).
Ich war gestern der Meinung, dass der 4m wiederholt werden muss, da der Spieler eindeutig weggerutscht ist und somit keine Absicht vorlag. Bin mir jetzt aber gar nicht mehr so sicher, habe auch kein Regelbuch zur Hand um den genauen Wortlaut zu sehen.
Würde mich mal interessieren, was ein Schiri dazu sagt.


Hallo Markus,
ich meinte ein Spiel vom Samstag. Aber du hast recht, im Endspiel kam die Szene auch nochmal ähnlich vor.
RV Möve Bilshausen, Ausrichter folgender Events:
2.Final Five 2004
EuropaCup 2005
Deutschlandpokal-Finale 2009

Neue Homepage: www.rvmoeve-bilshausen.de
Benutzeravatar
untermieter1
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1094
Registriert: Fr 25.03.2005, 13:42
Verein: RV Möve Bilshausen

Beitragvon Stefan Wagner » Mi 08.07.2009, 16:09

Bei der o.a. Spielszene sollte noch erwähnt werden, daß es sich um ein U15-Turnier (das Kind am Samstag war 12 Jahre alt) handelte und das Stürzen während der Anfahrt sicherlich nicht als Täuschungsversuch gewertet werden kann.
Hier ist meiner Meinung nach ein wenig Fingerspitzengefühl des Schiris erforderlich und auch nötig.
Ich selbst habe das Finale gepfiffen und habe wie am Vortag von meinem Schiedsrichterkollegen, den Strafstoß nicht wiederholen lassen.
Jetzt, im nachhinein, würde ich anderster entscheiden und das Kind nochmals anfahren lassen.
Mich würde die genaue Regel hierzu ebenso brennend interessieren.
Stefan Wagner
Forum-Newbie
Forum-Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 08.05.2004, 16:25
Verein: TSG Sonnenberg

Beitragvon untermieter1 » Mi 08.07.2009, 16:41

Im Finale waren aber zwei deutsche Topteams, ich denke da hast du schon richtig entschieden das du das Spiel abgepfiffen hast. Das im Endspiel war ja Nervensache von Klein Winternheim (durch den Druck), warum solltest du sie dann nochmal anfahren lassen?
RV Möve Bilshausen, Ausrichter folgender Events:
2.Final Five 2004
EuropaCup 2005
Deutschlandpokal-Finale 2009

Neue Homepage: www.rvmoeve-bilshausen.de
Benutzeravatar
untermieter1
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1094
Registriert: Fr 25.03.2005, 13:42
Verein: RV Möve Bilshausen

Beitragvon uhu » Mi 08.07.2009, 16:55

Und ich vermute in der U15 sollte man auf dem Niveau doch schon einen Strafstoß ausführen können... (Dass man trotzdem mal n Patzer drin haben kann, steht außer Frage)
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35

Beitragvon der ex-admin » Mi 08.07.2009, 17:03

... wie ist das beim fussball? da ist doch bestimmt auch schon mal einer "ausgerutscht" und hat den ball NICHT getroffen oder berührt.
Benutzeravatar
der ex-admin
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 2845
Registriert: Fr 23.04.2004, 17:26
Verein: RSV Waldrems

Beitragvon uhu » Mi 08.07.2009, 18:13

tja... durfte er wiederholen? :)

Und wie ist das beim Basketball? Da hat sicher auch schon mal jemand vorbeigeworfen. Durfte er wiederholen? :) (Ich hoffe man erkennt die Ironie ;) )
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35

Beitragvon Marcel D. » Do 09.07.2009, 05:28

der admin hat geschrieben:... wie ist das beim fussball? da ist doch bestimmt auch schon mal einer "ausgerutscht" und hat den ball NICHT getroffen oder berührt.



Das hab ich noch nicht gesehen, dass der Ball gänzlich unberührt blieb!

Mhm und beim Fußball stürmen ja sofort die anderen Spieler in den Strafraum und da sie das erst dürfen, wenn der Ball berührt wurde, würde ich meinen, er wird auf jeden Fall wiederholt! :wink:

Ich find das schwierig, zu entscheiden, ohne es gesehen zu haben aber das Reglement ist da garnicht so uneindeutig:

das Reglement für 2er Radball hat geschrieben:Bei nicht korrektem Ausüben des 4-m-Balls, z.B. Abstoppen usw. bei einem nach der abgelaufenen Zeit ausgeführten 4-m-Ball, gibt es keine weitere Sanktion gegen den 4-m-Ball-Ausführenden. Der 4-m-Ball wird somit nicht mehr ausgeführt, das Spiel ist zu Ende


Das fällt dann wohl unter "usw."...


Uhu: Ironie? Wo denn? Beim Basketball wirft man und schlägt den Ball nicht von einem ruhenden Punkt - VERGLEICHSNOTE 6 -SETZEN! :twisted:
Benutzeravatar
Marcel D.
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mo 25.10.2004, 11:46
Verein: SV Lok Löbau

Beitragvon uhu » Do 09.07.2009, 06:52

Marcel D. hat geschrieben:Uhu: Ironie? Wo denn? Beim Basketball wirft man und schlägt den Ball nicht von einem ruhenden Punkt - VERGLEICHSNOTE 6 -SETZEN! :twisted:

Ironienote: naja... ;)
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35

Beitragvon doc » Do 09.07.2009, 08:18

also ich vertrete ganz klar den standpunkt, daß spielregeln unabhängig vom alter eingehalten werden sollten. klar, wir können die kleinen, süßen, armen auch mit großzügigen entscheidungen verwöhnen - aber weshalb sollten wir dies?
SpongeBob: "Warum schaust du auf einen Fernseher, der noch nicht einmal an ist?"
Patrick: "Meine Fernbedienung ist kaputt."
SpongeBob: "Du könntest einfach aufstehen und ihn anmachen."
Patrick: "Es gibt keinen Grund überzureagieren."
Benutzeravatar
doc
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1207
Registriert: Mi 28.04.2004, 10:28

Beitragvon Headi » Fr 10.07.2009, 07:13

doc hat geschrieben:also ich vertrete ganz klar den standpunkt, daß spielregeln unabhängig vom alter eingehalten werden sollten. klar, wir können die kleinen, süßen, armen auch mit großzügigen entscheidungen verwöhnen - aber weshalb sollten wir dies?


Da muss ich dem doc mal zustimmen.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten...

www.radball-zeitz.de
Benutzeravatar
Headi
Foren-Gott
Foren-Gott
 
Beiträge: 1525
Registriert: Mo 09.10.2006, 22:32
Verein: SG Chemie Zeitz

Beitragvon Lottes der Motzer » Fr 10.07.2009, 09:56

wie sollen die Jungs das sonst lernen ? wenn nicht mit ganz klaren Regeln,
wann wäre sonst der Zeitpunkt gekommen, die Schonfrist zu beenden?
in der Schule werden die Fehler ja auch als Fehler gewertet ! 1 + 2 ist nunmal 3, und nicht 5 :oops:
Der Ball muß rollen !!
aber schnell !!
lang lebe der Speichenschlüssel!!
Lottes der Motzer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2532
Registriert: Mi 12.05.2004, 07:02
Verein: RSV Waldrems

Beitragvon uhu » Fr 10.07.2009, 16:06

Lottes der Motzer hat geschrieben:in der Schule werden die Fehler ja auch als Fehler gewertet ! 1 + 2 ist nunmal 3, und nicht 5 :oops:

uuuuh... Erfahrungswerte :-P
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35


Zurück zu Regelkunde