Zeitspiel

Auslegung der Regeln, die letzten Regeländerungen etc.

Beitragvon Stefan Ja » Mi 10.03.2010, 08:59

Deine Interpretation beim Pfeifen von "Passivem Spiel" finde ich übrigens ziemlich gut. Hat mir gut gefallen, als du vor einigen Wochen bei uns gepfiffen hast. Würde jeder Schiri so schnell eingreifen, wäre Radball um einiges flotter!
Alltag aus, Radball ein !
Stefan Ja
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 262
Registriert: So 16.01.2005, 22:35
Verein: RMSC Karlsruhe, RKV Böblingen

Beitragvon uhu » Mi 10.03.2010, 14:27

Na das interessiert mich ja jetzt... Ich pfeife es so, dass wenn kein Zug zum Tor erkennbar ist, dass ich ansage "Zeitspiel" und dann noch 20 Sekunden. Egal wer führt und im Ballbesitz ist. Oder gibts da andere Interpretationen? :)
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35

Beitragvon mischi-kufa » Mi 10.03.2010, 17:27

machst du das auch gleich in der ersten Minute vom Spiel? Und ich persönlich habe es auch noch nicht erlebt, das eine Schiri einer Mannschaft die schon mit 3-4 Toren führt irgendwannmal Zeitspiel ansagt.
mischi-kufa
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1260
Registriert: Mo 18.10.2004, 15:42
Verein: RVI Ailingen

Beitragvon mk aus g » Mi 10.03.2010, 18:13

genau das meine ich, wenn du im handball keinen druck aufs tor aufbaust wird die hand gehoben und es muss abgeschlossen werden. im basketball läuft die uhr runter. beides bsp die den jeweiligen sport schneller und attraktiver gemacht haben.
im radball wird dies aber nicht konsequent gehandhabt, wie michi schon andeutet, sondern nur dann wenn die spiele eng sind und dem ende zugehen - das führt nicht dazu, dass es attraktiver wird, sondern dazu, dass es nicht zu durchschauen ist.
hinzu kommt, dass es in den unteren klassen kaum ein thema ist. alles in allem wird es also komplett inkonsequent gehandhabt.
auch hier glaube ich, dass die regel gut ist, aber zu viele interpretationsmöglichkeiten bietet und nicht einheitlicht gefiffen wird.
das einzige was hilft ist eine einheitliche ausbildung!!!
mk aus g
Tripel-As
Tripel-As
 
Beiträge: 179
Registriert: Mi 02.06.2004, 08:50
Verein: RV Gärtringen

Beitragvon uhu » Mi 10.03.2010, 18:25

mischi-kufa hat geschrieben:machst du das auch gleich in der ersten Minute vom Spiel?

Ja.

mischi-kufa hat geschrieben:Und ich persönlich habe es auch noch nicht erlebt, das eine Schiri einer Mannschaft die schon mit 3-4 Toren führt irgendwannmal Zeitspiel ansagt.

Naja gerade dann pfeift man ja. Wenn eine Mannschaft führt und auf Zeit spielt. Oder lag die Betonung auf "3-4 Tore"? Aber so oder so. Egal wer führt. Wenn eine Mannschaft keinen erkennbaren Zug zum Tor hat, dann gibts Zeitspiel.
Mal abgesehen davon: Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass auch ein extrem aggressiver Verteidiger keine Ausrede ist für ein passives Spiel


Eine Info an den Moderator: Gehört das alles hier hin? ;)
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35

Beitragvon untermieter1 » Do 11.03.2010, 12:35

uhu hat geschrieben: Eine Info an den Moderator: Gehört das alles hier hin? ;)

Da das Forum nicht mit meinem Firefox geht, brauchte ich einen Moment bis ich das Thema teilen konnte.

Zum Zeitspiel:
Soweit ich weiß hat eine Mannschaft 20 Sekunden Zeit das Spiel aufzubauen. Berührt in dieser Zeit kein Gegenspieler den Ball, wird Zeitspiel angezeigt, und die angreifende Mannschaft hat nochmal 20 Sekunden Zeit um auf´s Tor zu schiessen oder den Gegner den Ball berühren zu lassen. Ist dies nicht der Fall, gibt es Freistoß.
RV Möve Bilshausen, Ausrichter folgender Events:
2.Final Five 2004
EuropaCup 2005
Deutschlandpokal-Finale 2009

Neue Homepage: www.rvmoeve-bilshausen.de
Benutzeravatar
untermieter1
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1094
Registriert: Fr 25.03.2005, 13:42
Verein: RV Möve Bilshausen

Beitragvon uhu » Do 11.03.2010, 15:42

Dem Irrglauben saßen bei uns auch schon einige auf.

Laut Reglement 1.12 c:
Bei vergeudeter Zeit (Zeitspiel), Spielpausen, an denen ein Spieler oder eine Mannschaft die Schuld trägt, und der Aufforderung (Bild 4) durch den Kommissär nicht folge leistet, wird das Spiel unterbrochen. Der Kommissär gibt dem Zeitnehmer die nachzuspielende Zeit (mindestens 20 Sek.) bekannt.
Die Restspielzeit muss laut bekannt gegeben werden. Bei elektronischer
Zeitanzeige kann auf eine Zeitansage verzichtet werden.
Der Kommissär gibt anschließend durch Pfeifsignal das Spiel wieder frei. (Es
muss auch bei einem Ausball angepfiffen werden.)

Dort steht nichts von einer Zeit von 20 Sekunden zum Spielaufbau. Also nicht wie beim Basketball. Liegt also im Ermessen des Schiris
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35

Beitragvon untermieter1 » Do 11.03.2010, 17:59

Oh dann habe ich mich wohl echt geirrt.
War mir bis dato ziemlich sicher.
Wenn ich deine Begründung so lese, wundert es mich nicht das manche Kommissäre schon noch 5 Sekunden Zeitspiel ansagen :roll:
RV Möve Bilshausen, Ausrichter folgender Events:
2.Final Five 2004
EuropaCup 2005
Deutschlandpokal-Finale 2009

Neue Homepage: www.rvmoeve-bilshausen.de
Benutzeravatar
untermieter1
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1094
Registriert: Fr 25.03.2005, 13:42
Verein: RV Möve Bilshausen

Beitragvon mischi-kufa » Do 11.03.2010, 18:20

also ich meinte schon die mannschaft für mit 3 oder 4 Toren. Da hab ich es echt noch nicht so erlebt, das man "ZEITSPIEL" ansagt.
mischi-kufa
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1260
Registriert: Mo 18.10.2004, 15:42
Verein: RVI Ailingen

Beitragvon untermieter1 » Do 11.03.2010, 18:52

mischi-kufa hat geschrieben:also ich meinte schon die mannschaft für mit 3 oder 4 Toren. Da hab ich es echt noch nicht so erlebt, das man "ZEITSPIEL" ansagt.

Aber normalerweise spielen doch gerade die Mannschaften die 3-4 Tore Vorsprung haben auf Zeit. Also ich hab das dann schon oft erlebt das Zeitspiel angesagt wurde (aber teilweise erst nachdem die Zuschauer "Zeitspiel" gerufen haben).
RV Möve Bilshausen, Ausrichter folgender Events:
2.Final Five 2004
EuropaCup 2005
Deutschlandpokal-Finale 2009

Neue Homepage: www.rvmoeve-bilshausen.de
Benutzeravatar
untermieter1
Kaiser
Kaiser
 
Beiträge: 1094
Registriert: Fr 25.03.2005, 13:42
Verein: RV Möve Bilshausen

Beitragvon Headi » Do 11.03.2010, 19:29

So gut das alles theoretisch klingt, aber manchmal ist es doch schwer zwischen Zeitspiel und einer defensiv, abwartenden Spielweise zu unterscheiden. Letzteres sieht man ja bei Nordshausen, und da will mir jetzt nicht wirklich jemand sagen er würde da Zeitspiel pfeifen?
Wer Wind sät, wird Sturm ernten...

www.radball-zeitz.de
Benutzeravatar
Headi
Foren-Gott
Foren-Gott
 
Beiträge: 1525
Registriert: Mo 09.10.2006, 22:32
Verein: SG Chemie Zeitz

Beitragvon uhu » Fr 12.03.2010, 07:19

Doch, bei Nordshausen hätte ich hin und wieder Zeitspiel gepfiffen. Das war besonders gegen Großkoschen der Fall.
Auch eine defensive Spielweise muss Chancen ergeben. Und wenn sie das nicht machen, ist es ganz einfach Zeitspiel :)
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35

Beitragvon Rainer13 » So 14.03.2010, 12:53

hallo Uhu, nicht ganz so passend zitiert...schau mal unter 2.0 i) "zeitspiel" nach....
Rainer13
Eroberer
Eroberer
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 14.01.2008, 20:02
Verein: RSV Kostheim 1904

Beitragvon uhu » So 14.03.2010, 17:35

Ah schön danke :) Da haben wirs doch geklärt :)
uhu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2383
Registriert: So 25.04.2004, 14:35


Zurück zu Regelkunde